FDP.Die Liberalen
Männedorf
Ortspartei Männedorf
15.10.2021

JA zum Mittelwies-Kredit / NEIN zur PK-Beitragserhöhung

Die Mitglieder der FDP Männedorf haben an ihrer Parteiversammlung die Geschäfte der kommenden Gemeindeversammlung engagiert diskutiert und empfehlen Zustimmung ausser zur PK-Beitragserhöhung.

Klares Ja zur Dorfentwicklung. Obwohl die FDP die Sorgen der RPK in finanzieller Hinsicht teilt, handelt es sich bei dem beantragten Projektierungskredit um eine klare Investition in die Entwicklung und Zukunft unserer Gemeinde. Die Zentrumsentwicklung ist seit 2003 ein Thema, das sowohl die Bevölkerung als auch die Behörden beschäftigt. Nun sollen die Empfehlungen der Teilnehmenden des letzten Dorfentwicklungsprozesses in eine Planungsgrundlage einfliessen. Mit einer Ablehnung des Kredites wäre das Thema «Mittelwies» für Jahre vom Tisch.

Ebenso klares Nein zu zusätzlichen Beiträgen an die Pensionskasse. Das Thema Altersfinanzierung beschäftigt die Politik seit Jahren. Die gestiegene Lebenserwartung ist eine grosse Herausforderung für alle Vorsorgeeinrichtungen. Eine Korrektur des Umwandlungssatzes ist auch für die Pensionskasse Männedorf notwendig. Schon heute ist das Vorsorgekapital der Aktiv-Versicherten kleiner als die Rentenausgaben. Es ist aber falsch, in dieser Situation einfach den Koordinationsabzug zu streichen und einseitig die Finanzen der Gemeinde und die Aktiv-Versicherten zu belasten, ohne die Risiken für die Zukunft auszuschalten. Bis zum Zeitpunkt des anvisierten Umwandlungssatzes im Jahr 2030 wird sich die Lage der PK durch die Zunahme der Passiv-Versicherten weiter verschlechtern. Die vorgeschlagene Änderung würde die tieferen Einkommen nicht oder nur wenig besser stellen, profitieren würden vor allem die hohen Einkommen. Zudem provoziert die Änderung eine Ungleichbehandlung mit den Lehrkräften, die beim Kanton versichert sind (BVK).